Die Künstlerin

Ludmila Cichon

Geb. in Bulgarien, lebt seit 1987 in Wien.

Ihre Kindheit verbringt sie in Havanna. Studium der Anglistik und Hispanistik an den Universitäten von Havanna und Sofia. Seit 1992 Vertragsassistentin für Spanisch an der Wirtschafts- universität Wien und Lektorin für Spanisch am Institut für Romanistik der Universität Wien. 1993 wird sie mit einer Dissertation über Frauen- und Männersprache an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien zur Dr. phil. promoviert. Ihre wissenschaftlichen Forschungen konzentrieren sich auf verschiedene Formen des Sprach- und Kulturkontaktes in Lateinamerika; ihr forscherischer Fokus liegt dabei vor allem auf der Maya-Kultur.

Neben der Beschäftigung mit sprachwissenschaftlichen Fragestellungen interessiert sie sich intensiv für künstlerische Formen der Verarbeitung des Kultur- kontaktes und bringt diese in ihre eigene Seiden- und Acrylmalerei ein. Die Themen ihrer Malerei sind u.a. die natürliche Farbenpracht der Karibik, die Mythologie und Legenden der Maya sowie die afrokubanische Kultur in Kuba.

Die Natur der Karibik mit ihren Korallenriffen, Vulkanen und Seen findet Eingang in ihre Bilder. Das Alltagsleben der Indigenen, der lebhaften Märkte ereignet sich auf dem Stoff.

Interview mit Ludmila Cichon in Българите в Австрия / Bulgaren in Österreich no.9, 04-05/2008

Ausstellungen:

Galerie Lotos, "Die Karibik und die Welt der Maya", unter dem Ehrenschutz der Botschaft von Mexiko, April-Mai 1996, Naglergasse 29, 1010 Wien;

Bank Austria, "Die Farben Lateinamerikas", unter dem Ehrenschutz der Botschaft von Nicaragua, Dezember 1996, Filiale Heiligenstädter Straße 134-38, 1190 Wien;

KAV Bajuvaria, "Karibische Stimmungen und Farben", November/Dezember 1997, Naglergasse 13, 1010 Wien;

Galerie AAI Karl Strobl, "Erinnerungen und Träumereien", unter dem Ehrenschutz der Botschaft von Guatemala, Februar 1998, Schwarzspanierstraße 15, 1090 Wien;

Tabakmuseum, "La mujer latinoamericana" (dt. "Die lateinamerikanische Frau"), März 1998, Mariahilferstraße 2, 1070 Wien;

Mexikanisches Kulturinstitut, "Lo exotico y lo cotidiano" (dt. "Exotik und Alltag"), Dezember 1998, Türkenstraße 15, 1090 Wien;

Buchhandlung-Café-Bar Tiempo, "Mi Cuba" (dt. "Mein Kuba"), Dezember 1999, Johannesgasse 16, 1010 Wien;

"A las orillas del Atlantico" / "An den Ufern des Atlantiks", Ausstellung von Ludmila Cichon und Zwetelina Damjanova, Lateinamerikainstitut Wien, Mai 2007 · Einladung

Schloss Bad Fischau, "Kaleidoskop bulgarischer Kunst", Juni 2007

Schloss Bad Fischau, "Kaleidoskop bulgarischer Kunst", Juni 2007

Holms Place, "Lateinamerika und eine Welt der Farben", Wagramerstr. 19, 1220 Wien, November 2011;

Therapiezentrum Gersthof "Lateinamerika und Österreich: Landschaften und Mythen", Gentzgasse 137 1180 Wien, Jannuar-April 2012;




Unser Haus in Havanna


Siboney (Havanna) 1997

Eröffnung der Ausstellung in der Galerie AAI







→ weiter zu:  Bilder